SUCHEN:

bis

documenta (Kassel)



Kassel
Kategorie:
Ausstellungen/ Museen

Termine:
*

Uhrzeit:
Uhr

Die documenta gilt weltweit als eine der bedeutendsten Ausstellungen zeitgenössischer Kunst und zieht alle fünf Jahre die Aufmerksamkeit eines internationalen Publikums auf sich.

 

NÄCHSTER TERMIN: 18. Juni bis 25. September 2022

 

Die erste documenta wurde 1955 von Arnold Bode, einem Kasseler Akademieprofessor, ins Leben gerufen. Seitdem liefert sie immer wieder neue Impulse für die Stadt. In einer ganz besonderen Atmosphäre öffnen sich neue Räume und Perspektiven für Kunsterfahrung, aber auch für Kassel selbst.

 

Documenta-Spuren

Viele Exponate haben bleibende Eindrücke im Stadtbild hinterlassen.

  • Der Himmelsstürmer
    …strebt auf dem Vorplatz des KulturBahnhofs dem Himmel entgegen. – Die vom US-amerikanischen Künstler Jonathan Borofsky für die documenta IX (1992) entworfene Figur eroberte schnell die Herzen der Kasseler und wurde nach der Ausstellung – durch Spendengelder finanziert – von der Stadt gekauft.

  • Die Spitzhacke
    …wurde zur documenta 7 (1982) vom amerikanischen Künstler Claes Oldenburg erschaffen. Fasziniert vom Herkules erfand er zu seiner Skulptur die Geschichte, dass die Spitzhacke ein Werkzeug des Herkules gewesen sei und von ihm ans Ufer der Fulda gleich hinter der Orangerie geschleudert worden sei.

  • Die Fremden
    …blicken vom Säulenportal des Roten Palais auf den Friedrichsplatz hinab.

  • Der Rucker Rahmen
    …erröffnet – gleich neben dem Staatstheater auf dem Friedrichsplatz gelegen – immer neue Ausblicke auf die Orangerie in der Karlaue.

 

Adresse:
verschiedene Ausstellungsorte in
Kassel

Längen- und Breitengrad:
51.3132454, 9.4966002

Infos/ Kontakt

www.documenta.de

 

documenta und Museum Fridericianum gGmbH

Friedrichsplatz 18
34117 Kassel
 
Auch interessant