SUCHEN:

bis

 

Kassel (Stadt)

Vielseitige Freizeitangebote in einer landschaftlich reizvollen Umgebung machen Kassel zu einer äußert attraktiven und liebenswerten Stadt.

Eingebettet in sanfte Bergzüge liegt die Stadt mit vielen kulturellen Schätzen mitten im Grünen und ist ein idealer Ausgangspunkt für Unternehmungen. Eine breit gefächerte Museumslandschaft, Theater, Festivals und Konzerte bieten abwechslungsreiche Kulturprogramme zu jeder Jahreszeit.

 

Highlights

 

Herkules

 

Wasserspiele

 

Bergpark Wilhelmshöhe

 

documenta

 

Kassels Innenstadt

Komfortabel erreichbar mit Bus und Bahn lädt die Innenstadt entlang der Königsstraße mit einer Fülle von Geschäften zum Shoppen, Bummeln und Flanieren ein. Auch ein Abstecher in die etwas abseits gelegenen Nebenstraßen lohnt, denn hier gibt es zahlreiche inhabergeführte Geschäfte und kleine Spezialisten sowie alte Bauwerke und Sehenswürdigkeiten zu entdecken.

FOTOS: 1) Blick vom Königsplatz zur Martinskirche, 2) Fassade Elisbeth-Hospital, 3) Glockenspiel auf der Karlskirche

 

Der kreisförmige Königsplatz

…war einst der geographische Mittelpunkt Kassels und wurde 1767/ 68 vom Stadtbaumeister Simon Louis du Ry angelegt.

 

Die Treppenstraße

…war, als sie 1953 erbaut wurde, die erste Fußgängerzone Deutschlands.

 

Daten & Fakten

Kassel ist das Kultur- und Wirtschaftszentrum Nordhessens und nach Frankfurt und Wiesbaden die drittgrößte Stadt in Hessen.

Sie ist beinahe vollständig vom Landkreis Kassel umschlossen. Nur ganz im Nord-Westen grenzt Kassel auf einer Länge von nicht einmal zwei Kilometern an Staufenberg (Niedersachsen).

 

Stadtgliederung:23 Ortsbezirke
Fläche:106,8 km2
Einwohner:ca. 204.000 (Dez 2020)
Bevölkerungsdichte:1.910 Einwohner/ km2

 

Geschichte der Stadt

Erste Aufzeichnungen über die Existenz Kassels wurden in zwei Urkunden aus dem Jahr 913 gefunden, in denen Konrad I. dem Frauenkloster Meschede sowie dem Kloster Hersfeld ihre Immunität bestätigte.

1277 machte Landgraf Heinrich I. Kassel zu seiner Residenz. In den folgenden Jahrhunderten wurde die Stadt wesentlich von den Landgrafen und späteren Kurfürsten geprägt und war Hauptstadt der Landgrafschaft Hessen bzw. der Landgrafschaft und des Kurfürstentums Hessen-Kassel.

 

Eingangsportal Rathaus1866 wurde Kassel von Preussen annektiert und erlebte einen deutlichen wirtschaftlichen Aufschwung.

Im Zweiten Weltkrieg wurden in der Nacht vom 22. auf den 23. Oktober 1943 über 80 % der Stadt durch verheerende Luftangriffe zerstört. Das heutige Kassel unterscheidet sich völlig von dem zuvor durch Fachwerkbauten geprägten Stadtbild.

 

Häufig gewählte Themen

 

Ausflugsziele
Benachbarte Orte
  • Ahnatal
  • Baunatal
  • Fuldabrück
  • Fuldatal
  • Habichtswald
  • Kaufungen
  • Lohfelden
  • Niestetal
  • Schauenburg
  • Staufenberg
  • Vellmar