SUCHEN:

bis

Hoher Dörnberg



Zierenberg
Kategorie:
Berge & Anhöhen

Termine:
*

Uhrzeit:
Uhr

Der Hohe Dörnberg erhebt sich nicht weit von Kassel im Nordosten des Naturparks Habichtswald. Umgeben von meist vollständig bewaldeten Bergkuppen sticht er mit seinem Grasbewuchs (Kalkmagerwiese) hervor und bietet einer Vielzahl seltener Pflanzen idealen Lebensraum. Er ist mit knapp 579 Metern die höchste Erhebung des Dörnbergmassivs.

Mit mehreren Wanderwegen und einigen nicht weit auseinander liegenden Natur- und Kulturdenkmälern ist er vor allem an Wochenenden und Feiertagen ein beliebtes Ausflugsziel.

 

Auf der Kuppe des Hohen Dörnbergs ziehen die geheimnisvoll anmutenden Helfensteine*) fast jeden Besucher in ihren Bann.

Funde lassen vermuten, dass hier im 5./ 6. Jahrhundert vor Christus kultische Handlungen stattgefunden haben. Auch heute noch sollen die Helfensteine von mystischen Kräften umgeben sein. An der Westseite des höheren Felsens verläuft ein kleiner Graben und Wall. Sie gehörten wahrscheinlich zu einer kleinen hochmittelalterlichen Burg, die hier im 12./ 13. Jahrhundert gestanden haben könnte. Wer sich nicht scheut, sie zu erklimmen, wird mit einem wunderbaren Rundumblick belohnt.

 

Auf dem Plateau des Dörnbergs kann man mit etwas Glück auf Segelflieger treffen, die den Berg bereits 1923 als Start- und Landeplatz für sich entdeckt haben.

 

*) Die markanten Basaltfelsen sind charakteristisch für das Dörnbergmassiv. Das Massiv besteht vor allem aus Muschelkalken, die von Tonen, Sanden und Quarziten überdeckt sind. Die heutige Mittelgebirgslandschaft entstand durch basaltische Eruptionen, die den tief liegenden Buntsandstein sowie die Gesteinschichten durchbrachen.

Adresse:
Hoher Dörnberg
34289 Zierenberg

Längen- und Breitengrad:
51.3544688, 9.3472919