SUCHEN:

bis

Schloss und Park Rotenburg



Rotenburg an der Fulda
Kategorie:
Brunnen & Skulpturen, Burgen & Schlösser, Märchenhafte Orte, Parks & Gärten

Termine:
*

Uhrzeit:
Uhr

In den Gebäuden des heute nur noch dreiflügelige Landgrafenschlosses befinden sich heute unter anderem die Landesfinanzschule Hessen und eine Brauerei. Besonders sehenswert sind die Räume der alten Bibliothek, deren Bücher sich im Kloster Corvey bei Höxter befinden.

 

Der Innenhof öffnet sich nach Osten hin zum Schlosspark.

Angelegt als englicher Landschaftsgarten lädt er mit gepflegten Rasenflächen, Anpflanzungen, Wegen und Bänken zum Spazieren und Verweilen ein. Es gibt einen Spielplatz und eine Minigolfanlage.

 

„Bornschisser“ im Schlosspark

Inmitten der Parkanlage findet man auf einem Brunnen ein außergewöhnliches Motiv: Ein Mann mit heruntergelassenen Hosen.

Er erinnert an den Spitznamen der Rotenburger, die „Bornschisser“. Der Sage nach sollen die Rotenburger Bürger seinerzeit die Quellen und Brunnen der Burganlage auf diese Weise dermaßen verunreinigt haben, dass die Landplacker den Hausberg verlassen mussten.

 

Froschkönig im Schlosspark

Eine Figur im Teich der Parkanlage zeigt den „Froschkönig“, eine bekannte Märchenfigur der Brüder Grimm.

 

Entstehung & Geschichte

Das Schloss in seiner heutigen Form wurde über mehrere Epochen hinweg erbaut.

Von 1579 bis 1616 ließen Landgraf Wilhelm IV. und dessen Sohn Landgraf Moritz ein ursprünglich vierflügeliges Schlossgebäude mit vier charakteristischen Treppentürmen um einen quadratischen Innenhof unmittelbar am Ufer der Fulda errichten.
Um 1750 wurde der Westflügel im Stil des Barock umgebaut. Der Nordflügel wurde ab 1790 im damals zeitgemäßen Empirestil neu errichtet und der Ostflügel vollständig abgerissen. Auch das Obergeschoß aus Fachwerk wurde nachträglich aufgestockt.

 

Die Parkanlage ist bereits seit Ende des 19. Jahrhunderts öffentlich zugänglich.

Adresse:
Schlossgasse 4
36199 Rotenburg an der Fulda

Längen- und Breitengrad:
50.9953215, 9.7290205